Stephenie Meyer über Fifty Shades of Grey

Wie ihr bereits wisst, war „Shades of Grey“ ursprünglich „Twilight“-Fan Fiction. Nun wäre es doch interessant zu erfahren, was die Autorin der „Biss“-Romane über E L James Erotik-Trilogie denkt.

In einem Interview mit MTV News erzählte Stephenie Meyer vor ein paar Tagen, dass sie nicht viel über „Fifty Shades of Grey“ wisse, E L James jedoch in ihrem Bestreben unterstütze.

„I haven’t read it. I mean, that’s really not my genre, not my thing. […] I’ve heard about it; I haven’t really gotten into it that much. Good on her – she’s doing well. That’s great!“

Im Verlauf der Überarbeitung ihrer Fan Fiction schuf E L James neue Charaktere und Situationen. Aus Edward Cullen wurde Christian Grey, aus Bella Swan wurde Anastasia Steele. Somit hätte es „Fifty Shades of Grey“ ohne „Twilight“ nie gegeben. Stephenie Meyer meinte dazu:

„It might not exist in the exact form that it’s in. […] Obviously, [James] had a story in her, and so it would’ve come out in some other way.“

Interessant, findet ihr nicht? Vielleicht wagt Stephenie Meyer irgendwann doch noch einen Blick ins Buch.

Den ganzen Artikel von MTV News mit Video findet ihr hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s