cover

Deutsches Cover des Fifty Shades of Grey-Filmbuchs ist da!

Es ist offiziell und wir verlieren auch gar nicht viele Worte – hier ist das Buchcover für die Filmausgabe (Band 1) von Fifty Shades of Grey:

Die Filmausgabe des Bestsellers. Ab Januar 2015 im Buchhandel erhältlich!

Das Taschenbuch erscheint im Januar 2015. Wer seine Sammlung vervollständigen will, kann natürlich auch auf Nummer sicher gehen, und das Buch gleich zum Erstverkaufstag  vorbestellen, zum Beispiel bei amazon, buecher.de, ebook.de oder beim Buchhändler eures Vertrauens (nennt ihm/ihr dazu einfach die ISBN 978-3-442-48245-0).

Frisch aus der Druckerei: So sieht Shades of Grey (Band 1) aus

Heute haben wir die ersten druckfrischen Exemplare von „Shades of Grey. Geheimes Verlangen“ in den Verlag geliefert bekommen (Achtung: die Auslieferung an die  Buchhändler dauert noch ein bisschen länger!).

Aus diesem Anlass mal ein paar Infos zum „Look &“ Feel der Bücher: „Shades of Grey“ erscheint als Klappenbroschur. Wie man an unserem Bild schön sieht, kann man also sowohl auf der Vorder- als auch der Rückseite den Umschlag aufklappen und die bunt gestalteten Innenseiten öffnen:

Der besondere Clou: Der Titel ist auf die Innenklappe gedruckt und wird durch den ausgestanzten Kreis besonders hervorgehoben. Und was man auf dem Foto nicht sehen kann: Die deutsche Ausgabe von „Shades of Grey“ ist auch für den Tastsinn ein Erlebnis … Das Cover wurde nämlich mit einer besonderen Oberfläche „veredelt“ (wie es in der Fachsprache heißt) und fühlt sich samtig weich an. Passend zur eleganten Orchidee!

Soviel also zur Optik – bald könnt ihr Band 1 von „Shades of Grey“ dann endlich auch in den Buchhandlungen sehen (und anfassen). Die glücklichen fünf Gewinnerinnen unseres Gewinnspiels dürfen das Buch schon etwas früher in den Händen halten. Sie wurden heute ausgelost und per E-Mail vom Goldmann Verlag benachrichtigt!

„Dieses Buch ist schärfer als Porno“ – BILD druckt Leseprobe aus „Shades of Grey“

Wir freuen uns heute über sehr viele neue Leser unseres Blogs (Danke BILD!): Herzlich willkommen und viel Spaß beim Stöbern auf dieser Seite!

Hier könnt ihr übrigens die ersten beiden Kapitel aus dem Buch lesen. Und für alle, die die Zeitung mit den vier großen Buchstaben heute noch nicht in den Händen hielten: BILD druckt heute (20. Juni), morgen und übermorgen Auszüge aus „Shades of Grey. Geheimes Verlangen“ ab – und hat sich dafür einige heiße Sex-Passagen ausgesucht … (wir hätten auch nichts anderes erwartet ;)).

Vorgeschmack gefällig? Hier kommt ihr zum BILD-Artikel „Dieses Buch ist schärfer als Porno“. Und das Beste: im Buch gibt es noch viel mehr davon, in Verbindung mit einer wunderbar romantischen Liebesgeschichte, die wir hier bei aller Erotik auch nicht unterschlagen wollen!!! Ana Steele und Christian Grey verfallen einander ja nicht nur auf sexueller Ebene – und das macht für viele Leserinnen erst den ganzen Reiz der Geschichte aus.

Ganz aktuell steht „Shades of Grey. Geheimes Verlangen“ übrigens auf Platz 1 der Bestsellerliste von Amazon. Hurra! Da mussten wir gleich an einen Artikel bei Atlantic Wire denken. Der berichtet, dass in den USA einige andere Bücher mit „Shades of Grey“ im Titel unerwartet vom Hype um „Fifty Shades“ profitierten: „These Are Not the ‚Shades of Grey‘ You Are Looking For“. Also, um Missverständnisse zu vermeiden, unser Cover sieht so aus >>

Apropos Cover: Wer der Verbindung von Orchideen und Erotik nachgehen möchte, findet in diesem FAZ-Artikel einige sachdienliche Hinweise (auch wenn es da nicht um „Shades of Grey“ geht).

Shades of Grey Cover kommen gut an …

Wer hätte das gedacht? Schon vor der Veröffentlichung des ersten Bandes der „Shades of Grey“-Trilogie in Deutschland finden die deutschen Cover der erotischen Fan-Fiction von E L James regen Zuspruch – auch international.

Auf dem Blog About Happy Books stellt die Buchliebhaberin Sabrina die deutschen Ausgaben der erfolgreichen Erotik-Reihe vor … und siehe da, sie erhalten durchweg positive Reaktionen.

Doch mal ehrlich, können unsere deutschen Cover mit denen der Amerikaner mithalten? Oder sind sie eurer Meinung nach sogar schöner?

Hier sind die Bücher noch einmal im direkten Vergleich: