anastasia steele

Christian und Ana hautnah

shades2_dusche

Leidenschaftliche Küsse unter der Dusche – der neue Trailer zu „Fifty Shades Darker“ hat uns bereits heiße Einblicke in den neuen Film gewährt. Und wer würde bei solchen Szenen nicht gerne einmal Mäuschen spielen? Jetzt haben sich die Produzenten etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Nach Drehschluss wurden einige Szenen durch die Schauspieler noch einmal via Virtual Reality-Technik nachgestellt. Virtual Reality bezeichnet die Darstellung einer virtuellen Welt. Durch die Nutzung von sogenannten VR-Brillen ist der Zuschauer nicht mehr nur auf einen Monitor angewiesen, sondern kann auf ein 3D-Bild zurückgreifen und durch reine Kopfbewegungen seine virtuelle Umwelt beobachten. Auf diese Art und Weise könnten wir Ana und Christian „hautnah“ erleben, ganz als wären wir mittendrin und Teil des Geschehens. In welchen Szenen die Technologie eingesetzt werden soll, oder ob sie lediglich für die Vermarktung des Films verwendet wird, ist jedoch noch nicht bekannt. Es bleibt uns wohl nichts anderes übrig als abzuwarten. Neugierig auf mehr macht diese Nachricht auf jeden Fall.

 

Happy Birthday Ana Steele

Am Samstag, den 10.09., feierte Ana Steele ihren Geburtstag und erhielt dabei ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk von ihrer Schöpferin E. L. James. Die Autorin gab nämlich auf ihrem Facebook-Account einen kleinen Einblick in ihr neues Buch – den Fortsetzungsroman zu GREY.

Nachdem 2015 der erste Teil der Liebesgeschichte zwischen Ana und Christian aus der Perspektive von Mr. Grey veröffentlicht wurde, soll 2017 das zweite Buch folgen. Erzählt werden hier die Ereignisse zu „Fifty Shades Darker. Gefährliche Liebe“.

 

Mr. & Mrs. Grey am Paloma Beach

Die Dreharbeiten in Vancouver für die Filme „Fifty Shades Darker“ und „Fifty Shades Freed“ sind abgeschlossen. Nun reist das Filmteam nach Frankreich, um die letzten Szenen zu filmen. Doch bevor die angekündigten Szenen in Paris gedreht werden, begaben sich Dakota Johnson und Jamie Dornan noch an den Paloma Beach in der Nähe von Nizza. Dort spielten sie die Szenen von Mr. & Mrs. Greys Flitterwochen. Auf den Bildern sieht man Christian in blauer Badehose und Sixpack und Anastasia in einem gelben Bikini. Die beiden genossen die Sonne auf einem Strandbett und machten später eine Tour mit dem Jetski. In den Drehpausen sah man Dakota und Jamie wie sie sich im Meer abkühlten. Mit dabei war Jamies Frau Amelia Warner, die ihren Mann gerade in Frankreich bei den Dreharbeiten begleitet. Alle Bilder kann man auf der Fifty Shades Trilogy Facebookseite sehen.

Für die Nächsten Tage soll eine Tour mit Christians Jacht und eine U-Boot Szene im Meer um Nizza geplant sein. Laut Insidern filmt die Crew am Freitag im französischen Dorf Roquebrune. Ab nächster Woche seien die beiden Turteltauben dann in Paris zu sehen, wo sie eine Oper besuchen und eine Tour um den Louvre machen. Wir sind auf weitere Bilder gespannt!

Bilderquelle: https://www.facebook.com/fiftyshadestrilogy50/

Dreharbeiten: Mr & Mrs Grey

Parallel zu den Dreharbeiten für „50 Shades Darker“ wird auch schon an Szenen für den Nachfolger „50 Shades Freed“ gearbeitet.

Vor einigen Tagen entstand so ein Foto von Ana und Christian als Braut und Bräutigam. Dieses wurde von einem Fan-Channel auf Twitter gepostet und hatte umgehend tausende Likes.

Laut der Buchvorlage von E.L. James werden Christian und Anastasia erst im dritten Teil, also „50 Shades Freed“, heiraten. Die Vorgeschichte zur Hochzeit ist der Helikopter-Absturz von Christian, der ihn dazu bringt, seine Beziehung zu Ana zu überdenken.

Die Dreharbeiten zu beiden Teilen finden momentan parallel in Vancouver aufgrund von Terminschwierigkeiten statt. Nachdem wir schon vor einigen Wochen Fotos der beiden mit Eheringen gesehen hatten ist die herbeigesehnte Hochzeitsszene in dieser Woche abgedreht worden.

Wir müssen uns allerdings noch gedulden – der Film mit dieser Szene kommt erst 2018 in die Kinos.

Darum spielt Shailene Woodley nicht Anastasia Steele

Wir werden nun wahrscheinlich für immer Dakota Johnson als Ana und Jamie Dornan als Christian sehen, doch so sicher war die Entscheidung für die beiden Schauspieler gar nicht.

Für die Rolle von Anastasia war Shailene Woodley, die die Hauptrolle der Tris in der Buchverfilmung „Die Bestimmung – Divergent“ spielt, nämlich eine der Favoriten der Autorin. Die hübsche Schauspielerin lehnte die Einladung zum Casting aber ab, obwohl sie durchaus gute Chancen gehabt hätte, für die Rolle genommen zu werden. Das lag aber nicht etwa an den pikanten Sexszenen, die sie für den Film hätte drehen müssen. Shailene selbst sagte, sie hätte keine Probleme mit den Nacktszenen gehabt. „Ich weiß nicht, ob es mich als Schauspielerin stärker macht, aber wenn ich einen Film mit Sexszenen drehe, dann bin ich auch nackt. Ich weiß ja nicht, wie das bei Ihnen ist, aber ich habe nicht Sex mit BH und Unterhose“, so Shailene Woodley, „ich habe mit Nacktheit überhaupt kein Problem.“(Quelle: www.vip.de)

Ihre Beweggründe lagen also ganz wo anders. Sie wollte nicht vorsprechen, da sie schon für „Die Bestimmung – Divergent“ unterschrieben hatte. Sie sah keinen Sinn darin gleichzeitig in zwei verschiedenen Filmreihen mitzuwirken. Übrigens – zurzeit ist Shailene Woodley zusammen mit ihrem Filmpartner Theo James auch im Kino zu sehen: Mit dem spektakulären Finale der Trilogie „Die Bestimmung – Allegiant“.

Mehr über „Die Bestimmung“:

Was ist deine Bestimmung? Wo gehörst du hin? Was, wenn deine Wahl den Tod bedeuten könnte? Beatrice muss sich entscheiden …

Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und Ferox – die Furchtlosen. In fünf Fraktionen wurde die Welt nach dem letzten großen Krieg aufgeteilt, und für eine davon muss sich Beatrice entscheiden. Doch der geheime Eignungstest, den sie wie alle Sechzehnjährigen durchläuft, zeigt ein gefährliches Ergebnis: Sie ist eine Unbestimmte – und Unbestimmte gelten als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice sucht Schutz bei den wagemutigen Ferox, stellt sich der harten Aufnahmeprüfung. Und gerät ausgerechnet hier ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben bedroht, sondern auch das all derer, die sie liebt … hier geht’s zum Buch

Die Bestimmung von Veronica Roth

Die Bestimmung von Veronica Roth

© Michael Lionstar

Aktuelle News zu „Fifty Shades of Grey“ – unsere Blogrückschau der letzten Woche

Es war in der letzten Woche viel los auf den Online-Portalen: Der Filmstart von „Fifty Shades of Grey“ hat gefühlt keinen Journalisten zwischen Aalen und Zwickau kalt gelassen (und auch international wurde natürlich viel berichtet). Und es gibt einige unerwartete Änderungen. Damit ihr nicht jeden Artikel einzeln lesen müsst, fassen wir euch die interessantesten Infos hier zusammen:

Sensationeller Filmstart am Valentinstag

Schon vor Weihnachten startete der Ticketverkauf für „Fifty Shades of Grey“ höchst erfolgreich und so ist es wenig verwunderlich, dass der Film letzte Woche einen Rekordstart hinlegte: 1,35 Millionen Zuschauer in 742 Kinos wollten Jamie Dornan und Dakota Johnson am Startwochenende allein in Deutschland sehen. Für Zahlenfans fasst filmstarts.de weitere Kassenrekorde zusammen.

Unsere eigenen Beobachtungen im größten Münchner Multiplex-Kino waren auch ziemlich beeindruckend: Wir zählten am 14.02. allein dort fünf ausverkaufte Kinosäle, in denen Fifty Shades gezeigt wurde – und sahen sehr viele aufgeregte Gruppen von Freundinnen, die auf die Vorstellung warteten…
Ellie Goulding schoss mit dem Film-Song „Love me like you do“ auch gleich an die Spitze der deutschen Singlecharts. Den Song könnt ihr euch hier noch einmal anhören:

E L James ist trotzdem nicht zufrieden mit dem Film und will bei der Fortsetzung alles anders machen …

(mehr …)

Produzent Dana Brunetti: Viele Schauspieler wollten die Hauptrolle in Fifty Shades of Grey nicht übernehmen

Wie schwierig es war, die Besetzung der Verfilmung von Shades of Grey zu finden, darüber hat sich jetzt der Produzent Dana Brunetti in einem Interview geäußert:

“Man muss Schauspieler finden, die das wirklich machen wollen, und das war ein schwieriger Prozess, den viele wollten das nicht, entweder wegen den vermeintlichen Anforderungen oder dem, was die Rolle tatsächlich erfordert, oder was die Rolle aus ihnen macht. Sie werden dadurch zu großen Stars, aber sie werden für eine bestimmte Sache bekannt.“ (Quelle: collider.com)

Nun, welche „Sache“ das ist, ist natürlich klar: heiße, möglichst explizite Sexszenen, die von den Fans der „Shades of Grey“-Bücher erwartet und auch lautstark eingefordert werden. Deswegen wird der Film in den USA auch ein R-Rating bekommen, also eine Altersangabe, die Kindern und Jugendlichen unter 17 Jahren den Filmbesuch nur in Begleitung eines Erwachsenen erlaubt. In Deutschland wird das vermutlich auf eine Altersfreigabe ab 16 hinauslaufen. Brunetti kündigte aber auch eine zweite, nicht-jugendfreie Version (NC-17) an, die dann zwei Wochen später in die Kinos kommen soll: (mehr …)

Erste Fotos von Christian Grey und Anastasia zum „Fifty Shades of Grey“-Film

Entertainment WeeklyDie us-amerikanische Zeitschrift Entertainment Weekly hat jetzt eine Fotostrecke mit Jamie Dornan als Christian Grey und Dakota Johnson als Anastasia Steele veröffentlicht, um allen Shades of Grey-Fans einen Vorgeschmack auf die Verfilmung zu geben. Die beiden Schauspieler posieren dabei in ihren Rollen als verführerischer Millionär bzw.  schüchterne, unerfahrene Studentin.

→ Hier könnt ihr euch fünf Bilder aus der Fotostrecke ansehen
(Entertainment Weekly – ew.com)

Dakota Johnson spielt Anastasia Steele im Film „Fifty Shades of Grey“

Offizielle Bekanntmachung auf Facebook: Dakota Johnson spielt Ana

Offizielle Bekanntmachung auf Facebook: Dakota Johnson spielt Ana Steele

Soeben wurde es offiziell bekanntgegeben: Die 23-jährige Dakota Johnson, Tochter von Don Johnson und Melanie Griffith (!), wird die Rolle der Ana Steele in der „Shades of Grey“-Verfilmung übernehmen. [Quelle]

Auf der englischen Facebook-Seite zum Film begann sofort die Diskussion – und auf unserer Facebook-Seite könnt ihr auch mit den deutschen Fans diskutieren. Was sagt ihr: Eine gute Wahl?

Und eine Frage bleibt weiter offen: Wer spielt Christian Grey an Dakota Johnsons Seite?

 

 E L James via Twitter

Hauptrollen in Shades of Grey: And your Winner is… ?

Die Nachricht, dass die Bestseller Trilogie „Shades of Grey“ von E.L. James verfilmt wird, war der Startschuss für einen Rate-Ansturm wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat.
Es gibt nur ein Ziel, nur eine Frage: Wer wird Anastasia Steele und Christian Grey verkörpern?

Natürlich sind die beiden Rollen noch nicht final besetzt, doch immer wieder tauchen neue Spekulationen auf und das Rätselraten nimmt kein Ende. Auch Regisseurin Sam Taylor-Johnson hüllt sich – wie auch Autorin E.L. James – in geheimnisvolles Schweigen. Der Hype und die Hysterie erreichen langsam ihren Höhepunkt!

Seid ihr dabei den Überblick zu verlieren?

Fleißig wie wir sind haben wir uns vor die Google-Maschine geklemmt und für euch zwei Auflistungen zusammen gestellt, welche Namen im Zusammenhang mit den zwei begehrten Hauptrollen bis dato gefallen sind.

Lieber die süße Alexis Bledel die uns schon in „Gilmore Girls“ mit ihrem unschuldigen Charakter entzückte? Oder wäre der männerfressende Vamp Angelina Jolie die Richtige für Mr. Grey? Wollt ihr Twilight-Pattinson oder eher Superman-Cavill als den machtvollen Mogul die Peitsche knallen lassen? Oder verkörpert für euch jemand völlig anders die beiden „Shades of Grey“-Figuren am besten?

Sagt uns wer eure Traumbesetzung ist!

Die Ladys:

Cara Delevingne
Jane Levy
Alexis Bledel
Emma Watson
Olivia Wilde
Mila Kunis
Jessica Paré
Lucy Hale
Leighton Meester
Sasha Grey
Amanda Seyfried
Dakota Johnson
Minka Kelly
Angelina Jolie
Alicia Vikander
Lily Collins
Riley Koeugh
Jennifer Lawrence
Krysten Ritter
Kristen Stewart
Keira Knightley

Die Gentlemen:

Robert Pattinson
Henry Cavill
Matt Bomer
Garrett Hedlund
Ian Somerhalder
Alex Pettyfer
Chase Crawford
Channing Tatum
Michael Fassbender
Ryan Gosling
Zac Efron
Richard Madden
Freddie Stroma
Charlie Hunnam
Chris Pine
Alexander Skarsgard
Jake Gyllenhaal
James Deen

UPDATE: Die Hauptdarsteller stehen mittlerweile fest – es gibt einen eigenen Artikel dazu!