Monat: April 2012

Ellen DeGeneres versus (50) Shades of Grey

E L James Erotik-Trilogie „Shades of Grey“ ist in aller Munde – und deshalb freuen wir uns auch heute wieder über tolle Fundstücke aus den Weiten des Internets.

Die amerikanische Showmasterin – und großartige Komikerin – Ellen DeGeneres wurde gebeten, eine Hörbuchfassung von „(50) Shades of Grey“ einzulesen. Das Ergebnis ist einfach herrlich:

Via German Twilighters sind wir außerdem auf einen Bericht bei Gossip Dance gestoßen, wo einige Auszüge aus einem Interview mit Autorin E L James veröffentlicht wurden (das dazugehörige Video ist leider nicht mehr online). Dort heißt es unter anderem:

The mother of two teenage sons said her children have not read the books and she hopes they never do.
“I’d be mortified, and they’d be mortified, you know,” she said. “It’d be far too embarrassing.” (Quelle: Gossip Dance)
——-
Update: Anscheinend ist das Video doch noch verfügbar (vor dem Beginn läuft ein Werbeblock!)

Ian Somerhalder als Christian Grey? Heiße Neuigkeiten!

Die Ereignisse überschlagen sich heute ja förmlich! Wie unter anderem Pinkclusive und Sixx melden, hat der 33-jährige Ian Somerhalder Interesse an der Hauptrolle in der „Shades of Grey“-Verfilmung signalisiert. In einer Talkshow sagte Somerhalder, der sein Erotikpotential derzeit in „The Vampire Diaries“ unter Beweis stellt:

„Das könnte fantastisch werden! Ich habe das Buch, und ich habe gerade damit begonnen, es zu lesen. Das wäre eine wirklich unglaubliche Sache. (…) Es wäre zweifellos eine phänomenale Gelegenheit.“

Hier ist die Originalaufzeichnung des Interviews zu sehen. Ein sehr schöner Anblick:

Leider verrät Somerhalder nicht, wen er gerne in der Rolle der Ana an seiner Seite hätte. Aber es ist ja auch noch ein anderes Hollywood-Paar im Gespräch …

(mehr …)

Lustig – und sehr sexy: Die besten Zitate aus „Shades of Grey“

Derzeit feilen unsere Übersetzerinnen an den perfekten Formulierungen für die vielen erotischen Passagen in „Shades of Grey“. Besondere Herausforderung dabei: E L James „Schreibe“ ist nicht nur sehr, sehr sexy, sondern auch noch gespickt mit augenzwinkerndem Humor …

Stephan Lee von Entertainment Weekly war davon so angetan, dass er eine Sammlung der besten Zitate in einem Beitrag veröffentlicht hat. Hier einige Beispiele in der englischen Originalfassung:

Christian stellt Anastasia die wahre Hauptfigur des Romans vor: “I want you to become well acquainted, on first name terms if you will, with my favorite and most cherished part of my body. I’m very attached to this.”

Was Anastasia über Christians hochgeschätztes Körperteil denkt: “He’s my very own Christian Grey flavor Popsicle.” “Hmm… he’s soft and hard at once, like steel encased in velvet, and surprisingly tasty…”

Anastasia bringt zum Ausdruck, was viele Frauen über E  L James Buchreihe denken: “This is wrong, but holy hell is it erotic.”

Christian philosophiert über die Wurzeln seiner merkwürdigen sexuellen Vorlieben: “Why is anyone the way they are? That’s kind of hard to answer. Why do some people like cheese and other people hate it? Do you like cheese?”

Christian kennt Ana in und auswendig: “Miss Steele, you are not just a pretty face. You’ve had six orgasms so far and all of them belong to me.”

Wer sich an einer Übersetzung versuchen möchte, kann unseren Kommentarbereich dafür nutzen. Viel Erfolg!

Die Bücher, über die die ganze Welt spricht …

In den USA und Großbritannien ist das Presseecho auf die Veröffentlichung von „(Fifty) Shades of Grey“ bereits enorm. Täglich erreichen uns neue Artikel und Fernsehbeiträge, in denen die Medien nach Erklärungen für den gigantischen Erfolg der sexuell expliziten Trilogie suchen (die immer wieder gerne auch als „Mommy Porn“ bezeichnet wird).

Mittlerweile berichten auch die ersten deutschen Zeitungen über das „Shades of Grey“-Phänomen. So kommt z.B. die BILD in ihrem Bericht unter dem knackigen Titel  „Wenn Mütter gern Pornos lesen“ zum Fazit:

„Ein Roman also, der eingerostete Ehen wieder in quietschende Betten treibt.“

Wir bleiben am Ball und berichten, was sich in der deutschen Presselandschaft in den nächsten Wochen tun wird. Denn an dieser Buchsensation führt eigentlich kein Weg vorbei: Momentan stehen die drei Bände der amerikanischen Ausgabe auf Platz eins, zwei und drei der New York Times-Bestsellerliste! Und bald auch auf der SPIEGEL-Bestsellerliste!?

Graue Krawatten werden zum Verkaufsschlager

Die „Shades of Grey“-Trilogie erhitzt in den USA bereits die Gemüter. So manche Leserin will den Worten dann auch Taten folgen lassen – und sagt es „durch die Krawatte“…

Der amerikanische Fernsehsender ABC berichtet von einem sprunghaften Anstieg bei den Verkäufen grauer Krawatten. Dazu muss man wissen, dass die amerikanische Originalausgabe von „Shades of Grey. Geheimes Verlangen“ eine graue Krawatte ziert. Und die dient nun als subtiles Symbol für einen expliziten, weiblichen Wunsch an Ehemänner und Lebensgefährten: Mehr Sex, bitte!

Zu welchem Trick werden hiesige Leserinnen wohl greifen, um diese Botschaft „rüberzubringen“? Denn dass die erotischen Romane von  E L James die Macht haben, den Beziehungsturbo so richtig aufzudrehen, ist im englischsprachigen Raum unumstritten:

‚Diese Bücher bringen die Leute wirklich dazu, wieder Sex haben zu wollen. Sie haben heilsame Wirkung auf Ehen, die vielleicht noch nicht in die Brüche gegangen sind, aber die schal geworden sind.“ (Quelle: s.o.)

Foto:  © Mark Larson, CC-Lizenz

Eine lustvoll-fesselnde Lektüre …

Es ist DIE Buchsensation in den USA und Großbritannien, die Trilogie, über die wirklich jeder spricht: „Fifty Shades of Grey“. Seit „Eat, Pray, Love“ und „Sex and the © Michael LionstarCity“ habe nichts Millionen von Frauen derart begeistert – und aufgeregt – wie diese Erotik-Trilogie, schreiben angesehene Journalisten auch hierzulande und scheinen sich erstaunt die Augen zu reiben, dass eine Mischung aus romantischem Liebesroman gepaart mit Fesselspielen und der weiblichen Lust an sexueller Unterwerfung innerhalb kürzester Zeit die Bestsellerlisten stürmt.

Am 9. Juli 2012 wird nun der erste Band „Shades of Grey – Geheimes Verlangen“ bei Goldmann auf Deutsch erscheinen. Band zwei („Shades of Grey – Gefährliche Liebe“) folgt am 8. Oktober 2012, Band drei („Shades of Grey – Befreite Lust“) schließlich am 14. Januar 2013. Alle drei Bände werden als Printausgabe (Klappenbroschur je € 12,99), als eBook und als Hörbuch angeboten.
(mehr …)