Babyboom durch Shades of Grey?

Die AMICA meldet heute, dass der phänomenale Verkauf der „Shades of Grey“-Trilogie in neun Monaten einen Babyboom auslösen könnte. Das ist zumindest die These von Professor Ellis Cashmore von der Staffordshire University. Die AMICA zitiert ihn mit den Worten:

„Das Buch hat einen Nerv getroffen, indem es die weiblichen Wünsche in sexuellen Situationen aus deren eigener Sichtweise erforschte. […] Mehr Sex ergibt mehr Schwangerschaften und das wiederum ergibt mehr Kinder.“

Auch Foreneinträge werdender Mütter unterstützten diese These. Ob die Babyboom-Prophezeiung der Realität standhält, wissen wir dann spätestens im April 2013. Die passende Garderobe für den Nachwuchs wird auf Ebay.com übrigens schon angeboten:

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.