ian somerhalder

Hauptrollen in Shades of Grey: And your Winner is… ?

Die Nachricht, dass die Bestseller Trilogie „Shades of Grey“ von E.L. James verfilmt wird, war der Startschuss für einen Rate-Ansturm wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat.
Es gibt nur ein Ziel, nur eine Frage: Wer wird Anastasia Steele und Christian Grey verkörpern?

Natürlich sind die beiden Rollen noch nicht final besetzt, doch immer wieder tauchen neue Spekulationen auf und das Rätselraten nimmt kein Ende. Auch Regisseurin Sam Taylor-Johnson hüllt sich – wie auch Autorin E.L. James – in geheimnisvolles Schweigen. Der Hype und die Hysterie erreichen langsam ihren Höhepunkt!

Seid ihr dabei den Überblick zu verlieren?

Fleißig wie wir sind haben wir uns vor die Google-Maschine geklemmt und für euch zwei Auflistungen zusammen gestellt, welche Namen im Zusammenhang mit den zwei begehrten Hauptrollen bis dato gefallen sind.

Lieber die süße Alexis Bledel die uns schon in „Gilmore Girls“ mit ihrem unschuldigen Charakter entzückte? Oder wäre der männerfressende Vamp Angelina Jolie die Richtige für Mr. Grey? Wollt ihr Twilight-Pattinson oder eher Superman-Cavill als den machtvollen Mogul die Peitsche knallen lassen? Oder verkörpert für euch jemand völlig anders die beiden „Shades of Grey“-Figuren am besten?

Sagt uns wer eure Traumbesetzung ist!

Die Ladys:

Cara Delevingne
Jane Levy
Alexis Bledel
Emma Watson
Olivia Wilde
Mila Kunis
Jessica Paré
Lucy Hale
Leighton Meester
Sasha Grey
Amanda Seyfried
Dakota Johnson
Minka Kelly
Angelina Jolie
Alicia Vikander
Lily Collins
Riley Koeugh
Jennifer Lawrence
Krysten Ritter
Kristen Stewart
Keira Knightley

Die Gentlemen:

Robert Pattinson
Henry Cavill
Matt Bomer
Garrett Hedlund
Ian Somerhalder
Alex Pettyfer
Chase Crawford
Channing Tatum
Michael Fassbender
Ryan Gosling
Zac Efron
Richard Madden
Freddie Stroma
Charlie Hunnam
Chris Pine
Alexander Skarsgard
Jake Gyllenhaal
James Deen

UPDATE: Die Hauptdarsteller stehen mittlerweile fest – es gibt einen eigenen Artikel dazu!

Faktencheck: Was man über (Fifty) Shades of Grey wissen muss

Ihr wollt mitreden, wenn es um „(Fifty) Shades of Grey“ geht? Kein Problem! Hier sind die fünf wichtigsten Fakten, mit denen ihr bei jedem Smalltalk punkten könnt:

1.  „Shades of Grey“ war ursprünglich „Twilight”-Fan Fiction

E L James wurde von Stephenie Meyers Vampir-Bestseller „Twilight“ zu ihrer Geschichte inspiriert. Ihre Fan Fiction veröffentlichte sie online unter dem Pseudonym Snowqueen’s Icedragon. Die Geschichte trug damals noch den Titel „Master of the Universe“ („Herr des Universums“). Später zog die Autorin die Geschichte zurück und überarbeitete sie. Sie schuf neue Charaktere und Situationen, gab den Hauptfiguren neue Namen – aus Edward Cullen wurde Christian Grey, aus Bella Swan wurde Anastasia Steele. In den Büchern gibt es auch keine paranormalen Figuren (z.B. Vampire) mehr, allerdings spielen die „Shades of Grey“-Romane noch immer in Seattle.

2. „Shades of Grey“ ist das Ergebnis der Midlife-Crisis einer Mutter

Klingt böse, aber das sind die Worte der Autorin! E L James verriet in einem Interview, dass sie in ihrer Erotik-Trilogie ihre Fantasien zu Papier brachte. Sie ist verheiratet und hat zwei Teenager-Söhne.

3. „Shades of Grey“ erscheint bald auch auf Deutsch

In Deutschland hat sich der Goldmann Verlag die Übersetzungsrechte gesichert. Im Juli 2012 wird der erste Band der Trilogie (engl. „Fifty Shades of Grey“) unter dem Titel „Shades of Grey. Geheimes Verlangen“ erscheinen.  Im Oktober 2012 kommt dann „Shades of Grey. Gefährliche Liebe“ (engl. „Fifty Shades Darker“) und im Januar 2013 „Shades of Grey. Befreite Lust“ (engl. „Fifty Shades Freed“). Die Bücher versprechen auch für das Auge ein echter Leckerbissen zu werden: Die Paperbacks bekommen lackierte Umschläge und farbig gestaltete Innenklappen!

4. Es gibt einen „Shades of Grey“-Soundtrack

E L James hat für ihre Leserinnen Playlists mit der Musik, die sie in ihren Büchern erwähnt, zusammengestellt. Darunter sind z.B. Lieder von Britney Spears, Kings of Leon, Frank Sinatra oder Michael Bublé.

Leider sind ihre Playlists auf YouTube in Deutschland aufgrund der ungeklärten Rechtesituation fast alle gesperrt. Auf E L James Website gibt es aber Titellisten, die zum iTunes-Store verlinkt sind. Dort können die Lieder einzeln gekauft werden:

Soundtrack zu „Fifty Shades of Grey“ (Band 1)
Soundtrack zu „Fifty Shades Darker“ (Band 2)
Soundtrack zu „Fifty Shades Freed“ (Band 3)

5. „Shades of Grey“ wird verfilmt

Universal Pictures hat sich die Filmrechte für die Erotik-Trilogie gesichert. Noch ist nicht klar, wer die Rollen von Christian Grey und Anastasia Steele übernehmen wird. Einige Schauspieler haben aber schon Interesse bekundet, darunter der sexy „Vampire Diaries“-Star Ian Somerhalder (wir berichteten). Konkurrenz könnte er aber von einem anderen Serien-Blutsauger bekommen: „True Blood“-Vampir Alexander Skarsgard fand die Idee nämlich auch nicht schlecht

Eine schwierige Entscheidung – wir würden sie beide nehmen! 🙂

Ian Somerhalder als Christian Grey? Heiße Neuigkeiten!

Die Ereignisse überschlagen sich heute ja förmlich! Wie unter anderem Pinkclusive und Sixx melden, hat der 33-jährige Ian Somerhalder Interesse an der Hauptrolle in der „Shades of Grey“-Verfilmung signalisiert. In einer Talkshow sagte Somerhalder, der sein Erotikpotential derzeit in „The Vampire Diaries“ unter Beweis stellt:

„Das könnte fantastisch werden! Ich habe das Buch, und ich habe gerade damit begonnen, es zu lesen. Das wäre eine wirklich unglaubliche Sache. (…) Es wäre zweifellos eine phänomenale Gelegenheit.“

Hier ist die Originalaufzeichnung des Interviews zu sehen. Ein sehr schöner Anblick:

Leider verrät Somerhalder nicht, wen er gerne in der Rolle der Ana an seiner Seite hätte. Aber es ist ja auch noch ein anderes Hollywood-Paar im Gespräch …

(mehr …)